Dampfgarer Test Rezensionen – Der beste Vergleich 2018

gedämpftes Gemüse Dampfgarer

Der Dampfgarer unterstützt eine gesunde Ernährung.

Dampfgarer bieten eine der schonendsten Arten, Fleisch, Fisch und Gemüse zuzubereiten. Mit den von uns vorgestellten Geräten ist dies nun auch ganz einfach zuhause möglich.

Wer in die Welt des Dampfgarens einsteigen möchte, der sollte die verschiedenen Geräte vergleichen. Wir möchten dir mit unserem Dampfgarer Test den Kauf erleichtern. Wir stellen die einzelnen Geräte zunächst in einer übersichtlichen Tabelle vor. Anschließend daran findest du die Geräte im Einzeltest. Geprüft wurden dabei die unterschiede in den Features und Funktionen, Kundenmeinungen und unabhängige Quellen.

Außerdem bieten wir dir auf dieser Seite noch viele Hintergrundinfos zum Dampfgaren und Rezeptideen, mit denen du im Handumdrehen leckere und vitaminhaltige Gerichte zubereiten kannst.

Der Dampfgarer Vergleich

Hilfreiche Seiten

Dampfgarer Ratgeber

In unserem Ratgeber zeigen wir, wie man die Geräte richtig bedient und geben viele Tipps für die Zubereitung und Pflege. Auch Rezeptideen und Hintergrundwissen zu den Vorzügen des Kochens mit Dampf finden hier ihren Platz.

Hier geht’s los:

Häufige Fragen

Wir beantworten in unserer großen FAQ die häufigsten Fragen über Dampfgarer

Zur FAQ

 

Unsere Top 7

Hansdampf in allen Küchen… Stand der Tabelle: 12. Dezember 2018

Platz ModellBewertungZum Anbieter
1Philips HD9140 Dampfgarer Philips HD9140/91
  • Dampfgarer mit Aroma-Technologie
  • Zeitloses Design
  • Intuitive Bedienung
  • Spezielles Rezeptheft

  • Bedienung:
    Features:
    Funktion:
    Preis:
    Unser Testsieger überzeugt mit variablen Features und guter Leistung. Gibt es bei Amazon bereits für 64,99 €.

    Hier kaufen bei Amazon.de
    2Tefal VS4003 DampfgarerTefal VS4003
  • Hohe Leistung mit 1800 Watt
  • Gute Warmhaltefunktion
  • Robuste Dampfkörbe
  • Digitaler Timer

  • Bedienung:
    Features:
    Funktion:
    Preis:
    Der leistungsstärkste Dampfgarer in unserer Analyse. Gibt es bei Amazon bereits für 88,00 €.

    Hier kaufen bei Amazon.de
    3Morphy Richards 48780 Intellisteam DampfgarerMorphy Richards 48780EE
  • Praktisches Zubehör
  • Großes Display
  • Alternatives Würfeldesign
  • Intelligente Speicherfunktion

  • Bedienung:
    Features:
    Funktion:
    Preis:
    Für Technikfreunde wegen des großen Displays zu empfehlen. Gibt es bei Amazon bereits für 119,99 €.

    Hier kaufen bei Amazon.de
    4Philips HD 9170/00 TestPhilips HD9170
  • Aromainfusor für besseren Geschmack
  • Bedienung mit Touchpad
  • Wechselbare Einsätze
  • Ausführliches Rezeptheft

  • Bedienung:
    Features:
    Funktion:
    Preis:
    Die Aroma-Technologie und das Rezept sind wertvolle Pluspunkte. Gibt es bei Amazon bereits für 103,99 €.

    Hier kaufen bei Amazon.de
    5WMF Vitalis E DampfgarerWMF Vitalis E
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Top-Optik mit Edelstahl und Glas
  • Übersichtliche Symbolgestaltung
  • Sehr kompakt

  • Bedienung:
    Features:
    Funktion:
    Preis:
    Design und Leistung stimmen bei diesem Gerät. Gibt es bei Amazon bereits für 97,56 €.

    Hier kaufen bei Amazon.de
    6Russel Hobbs Cook@Home 19270-56 DampfgarerRussel Hobbs Cook@Home 19270-56
  • Günstig und leicht
  • Hohes Volumen
  • Umfangreiche Lieferausstattung
  • Sehr robust

  • Bedienung:
    Features:
    Funktion:
    Preis:
    Sehr preiswert und trotzdem mit ausreichendem Zubehör. Gibt es bei Amazon bereits für 32,99 €.

    Hier kaufen bei Amazon.de
    +Philips Avent SCF 870/20Extraplatz - Philips Avent SCF870/20
  • Doppelte Funktion
  • Intelligentes Nutzungsprinzip
  • Ideal für junge Familien
  • Tipps für Babynahrung

  • Bedienung:
    Features:
    Funktion:
    Preis:
    Die ideale Kombi-Lösung für die Familie mit Nachwuchs. Gibt es bei Amazon bereits für 91,99 €.

    Hier kaufen bei Amazon.de

    Detaillierte Einzelberichte

    Weitere Vergleichsberichte

    Die ideale Lösung für Familien mit Nachwuchs

     

    Der Dampfgarer Ratgeber

    Im folgenden Ratgeber möchten wir dich Step by Step beim Kauf eines Dampfgarers unterstützen. Wir erklären dir hier die Technik der Garer, stellen die unterschiedlichen Modellarten vor, beschreiben den Garvorgang mit einigen Beispielen aus der Praxis und beantworten die wichtigsten Fragen zum Thema Dampfgaren.

    Und los geht’s

    So funktioniert ein Dampfgarer

    Die Funktionsweise beim Dampfgarer

    Der elektrischen Dampfgarer wird durch eine beheizte Wasserschale die gestapelten Körbe über den jeweils gelochten Dampfgareinsatz mit Dampf versorgt.

    Das Wasser wird erhitzt und heißer Wasserdampf strömt so auf die Speisen und sorgt für eine Erhitzung. Die wasserlöslichen Nährstoffe bleiben durch das Garen mit Dampf erhalten und gehen nicht auf die Garflüssigkeit über.

    Ein Aufsatz ohne Löcher für die einfache Dampfzufuhr wird beispielsweise für die Zubereitung von Reis oder auch das Aufwärmen von Speisen benötigt.

    Einige Hersteller wie beispielsweise die deutsche Marke WMF verwenden für die Einsätze Edelstahl, andere setzen auf die Verarbeitung mit Kunststoff. Im Premiumbereich liegt der Silit-Dampfgarer von WMF.

    Moderne digitale Dampfgarer mit LCD ermöglichen ungeahnte Möglichkeiten im schnellen zubereiten unterschiedlichster Zutaten.

    Einige der Geräte bieten sogar entsprechende Programme für die verschiedenen Zutaten und starten den Dampfvorgang für die einzelnen Speisen entsprechend zeitversetzt. So hat man quasi individuell regulierbare Garräume in denen sich der heiße Wasserdampf unterschiedlich verteilt.

    Die meisten Geräte über mehrere Einsatzkörbe. Diese übereinandergestapelte Teile ermöglichen, dass du komplette Menüs in einem Durchlauf gestalten kannst.

    Einen Dampfgarer kaufen

    Heutzutage kann jeder Haushalt einen Dampfgarer gut gebrauchen, da es eine willkommene und nachhaltige Ergänzung zu den üblichen Kochutensilien darstellt. Gesundes Kochen mit Dampf und ohne Fett sorgt dafür, dass die zubereiten Speisen einen guten Geschmack und viele für die Ernährung wichtige Vitamine behalten.

    Besonders gut eignen sich die Geräte mit einem Volumen von 8 bis 9 Liter und einer Leistungsfähigkeit von etwa 800 bis 1600 Watt für Familien von vier Personen.

    Am besten kauft man diese Geräte heute Online. Man kann sich durch usnere Seite die Suche nach einem Händler sparen und genießt alle Vorteile des Onlinehandels. Dazu gehört das unkomplizierte Rückgaberecht sowie die günstigen Preise.

    In unseren Dampfgarer Test Rezensionen stellen wir verschiedene Modelle vor und präsentieren die wichtigsten Features der einzelnen Geräte. Wir haben eher kleine und kompakte Standgeräte in unserem Vergleich untersucht. Schau also auch in unsere Einzelberichte weiter oben, um mehr zu den Geräte zu erfahren.

    Reine Aromen garantiert

    Da die einzelnen Körbe in der Regel gut voneinander abgetrennt sind, gibt es keine Aromamixtur, sondern es behalten alle Speisen ihren individuellen Geschmack. Neben dem Hauptgang, der in der Regel aus Fleisch/Fisch sowie Gemüse und einer Beilage wie Reis oder Kartoffeln besteht, weisen einige Dampf-Garer sogar eine Backfunktion auf, die die Zubereitung von Pudding oder kleinen Kuchen möglich macht. So kann nahezu jedes Gericht zubereitet werden.

    Mehr dazu weiter unten

    Die wichtigsten Hersteller

    Unser Vergleichssieger kommt von Philips und hat uns aufgrund seiner intelligenten Aromatechnologie und des verhältnismäßig günstigen Preises überzeugt. Aber auch die anderen Geräte von Russell Hobbs, Tefal, Braun, Morphy, Caltronic, Kemar und Braun weisen gute Qualität und hervorragende Ergebnisse vor.

    Die Geräte der beiden Qualitätsmarken Siemens und Miele haben es nicht in unser Ranking geschafft, da wir Standgeräte analysiert haben und beide Hersteller eher für Einbaudampfgarer infrage kommen.

    Diese Anschlüsse sind erforderlich

    Die von Reisland analysierten Garer kommen alle mit einem Anschluss an der Steckdose aus. Da viele Hersteller inzwischen großen Wert auf Nachhaltigkeit legen, sind die Geräte auch hinsichtlich ihres Verbrauchs optimiert. Richtige Stromfresser sind die Dampfgarer, das haben auch größere Testreihen renommierter Institute bewiesen, jedenfalls nich.

    Das Dampfgaren hinterlässt so also auch keinen bitteren Nachgeschmack auf der monatlichen Energierechnung.

    Gefahr von BPA unbegründet

    Der chemische Stoff Bisphenol A wird bei der Herstellung von Kunststoffen eingesetzt. Die meisten Hersteller verzichten inzwischen bei der Herstellung auf BPA und geben diesen Verzicht auf den Produkten im Sinne einer Transparenz des Produktionsprozesses explizit an. Wir empfehlen beim Kauf auf das Siegel „BPA“-frei zu achten.

    Reinigung des Dampfgarers

    Die Reinigung der Dampfgarer ist ganz einfach. Die meisten Materialien sind, sofern durch den Hersteller nicht anders angegeben, absolut robust und bestehen aus für den Waschgang in der Spülmaschine geeignete Teile. Natürlich lassen sich die Einsätze und Dampfkörbe auch im Spülbecken reinigen.

     

    Weitere Geräte zum Dampfgaren

    Dampfbackofen kann mehr als nur Dampfgaren

    Für Einbaudampfgarer und Dampfbackofen haben die beiden Firmen attraktive Angebote in ihrem Sortiment, wie auch Stiftung Warentest bestätigt. Mit einem Dampfbackofen lassen sich natürlich viel größere Mengen von Speisen herstellen: Die neuen Geräte haben viele Finessen und ermöglichen folgende Koch-Variaten:

    • Dämpfen
    • Dünsten
    • Blanchieren

    Allerdings ist ein Dampfbackofen im Vergleich zu einem Standgerät und auch einem herkömmlichen Backofen deutlich teurer.

    Kombilösung eignet sich für die Familie mit Baby

    Der Kombi-Dampfgarer verbindet das Garen mit der Funktionalität eines Mixers. Das Gerät erfüllt beide Funktionen und ist insbesondere für den Haushalt mit Kleinkindern hervorragend geeignet. Philips bietet mit dem Avent sogar eine spezielle Serie für junge Familien.

    Mit diesem Kombigarer, der zusätzlich auch noch das Mixen ermöglicht, kann gesunde Babynahrung auf ganz einfache Weise hergestellt werden.

    Dampfgareinsatz

    Bei vielen Topfsets wird ein Dampfgareinsatz beigelegt. Mit diesem ist es möglich, auch mit normalen Kochtöpfen Dampfgaren zu können. Hier hat man allerdings keine voreingestellten Programme zur Verfügung und muss die Hitze manuell kontrollieren. Man kann außerdem nur eine Lage gleichzeitig Garen. Die Dampfverteilung ist hier nicht so gleichmäßig und die Ergebnisse variieren stark.

    Mikrowellen-Dampfgarer

    Diese Variante ist die kostengünstgste Lösung, wenn man sich keinen der hier vorgestellten Dampfgarer leisten möchte. Diese Platikgefäße können einfach in die Mikrowelle gestellt werden und dort entwickelt sich der nötige Dampf. Wer nur selten dampfgart oder diese Art des Kochens für sich ausprobieren möchte, der kann mit einem derartigen GErät erste Schritte wagen.

     

    Dampfgarer Zubereitung

    Welches Essen eignet sich für einen Dampf-Garer?

    Es gibt Nahrungsmittel, die einfach wesentlich bekömmlicher mit dem Dampfgargerät zubereitet werden können. Gerade bei hochwertigem reichhaltigem Gemüse bleibt so der Großteil der Nährstoffe erhalten. Was sich konkret am besten eignet liest du im Folgenden:

    Gemüse für den Dampf-Garer

    Gemüse aus dem Dampfgarer

    Das Gemüse behält beim Dampfgaren eine eigene Note und schmeckt lecker.

    Wer zum Beispiel Karotten, Broccoli, Erbsen oder auch Kohlrabi in einem entsprechenden Standgerät zubereitet hat, kennt den guten Geschmack und wird grundsätzlich Gemüse mit Dampf garen wollen. Der Vorteil bei dieser Variante des Garens ist die sehr gut anpassbare Bissfestigkeit: Wer seine Zutaten gerne knackig essen mächte, kann eine entsprechende Zubereitungsform bei den meisten Geräten über eine Zeitschaltuhr über den LCD Timer genau einstellen. In der Regel gibt es auch wichtige Informationen in den Begleitheften, in denen sich auch viele Rezepte für das Dampfgaren finden lassen.

    Dieses Fleisch eignet sich besonders

    Auch die Zubereitung verschiedener Fleischsorten ist möglich. Besonders schmackhaft wird Hühnerfleisch. Während auf der Herdplatte in der Pfanne zubereitetes Hühnerfleisch mitunter bei nicht genauer Kontrolle des Kochvorgangs schnell zu trocken oder auch etwas fädig werden kann, sorgt das Dampfgargerät durch eine präzise einstellbare Garzeit für ein sehr zartes und saftiges Hühnerfleisch.

    Abstriche müssen natürlich hinsichtlich der Knusprigkeit gemacht werden: Wer sein Fleisch also nur goldbraun-markant verzehren mag, wird beim Garen mit Dampf nicht auf seine Kosten kommen, genießt dann aber auch eben nicht die Vorzüge des besonderen Geschmacks, der durch das Dämpfen entsteht. Sogar ein komplettes Hühnchen kann in den meisten Standgeräten auf einfache Art und Weise zubereitet werden, da sich in der Regel die einzelnen Dampfkörbe problemlos entnehmen lassen und so genügend Platz für das komplette Geflügel ist.

    Außerdem lassen sich auch Rinder- und Schweinfleisch im Dampf-Garer wohlschmeckend zubereiten: Richtwerte für die Dauer des Garvorgangs finden sich für die verschiedenen Sorten in den Bedienungsanleitungen, die wir für jedes Gerät in unserer Analyse verlinkt haben oder auch in den Dampfgarer Rezepten.

    Auch Fisch lässt sich so wunderbar zubereiten

    Lachs garen mit Dampfgarer

    Gewürze verleihen dem Fisch zusätzlichen Pfiff und im Dampfgarer behält er seinen typischen Geschmack.

    Grundsätzlich lassen sich verschiedene Fischsorten in den von uns analysierten Dampfgarern zubereiten. Besonders gut geeignet sind Lachsforellen, Rotbarsch- oder auch Schollenfilets. Ähnlich wie beim Fleisch wird der Fisch durch das Dampfgaren natürlich nicht knusprig, behält aber einen sehr guten Eigenschmack, der eine gute Alternative zum sonst im Backofen oder in der Pfanne zubereiteten Fisch darstellt.

    Die Erfahrungswerte zeigen, dass es sinnvoll ist, insbesondere den etwas dickeren Fisch (z.B. große Lachsforelle) einen Tick länger zu dampfgaren, da er dann an allen Stellen richtig schön durch ist. Der Vorteil an der Zubereitung von Fisch im Dampf-Garer ist die bessere Erhaltung der Vitamine und Nährstoffe. So wird der durch seine großen Eiweißanteile ohnehin sehr nahrhafte Fisch noch wertvoller für die Ernährung.

     

    Geschichte des Dampfgarens

    Das Dampfgaren stellt eine gesunde und sehr vitale Form der Kochkunst dar. Die Zubereitung erfolgt schonend und erhält die Vitamine und Mineralstoffe sowie den Eigengeschmack der Speisen. Das Garen sorgt für echte Gaumenfreuden in jeder Küche und bereitet Freude, da der eigenen Kreativität bei der Zusammenstellung der Menüs keine Grenzen gesetzt sind. Und das Gute daran: Das Kochen mit Dampfgarern ist ganz einfach und wohlbekömmlich.

    Dampfgaren stammt aus China

    Diese Kochmethode hat ihren Ursprung in Asien und in China bereits seit Jahrhunderten eine besondere Tradition. Diese gesunde Form der Zubereitung der Lebensmittel setzte zu ihrem weltweiten Erfolgszug an, als in den 1920er-Jahren auch in anderen Ländern die ersten Garer in Form von Schnellkochtöpfen zum Einsatz kamen.

    Die Weiterentwicklung der Dampfkocher führte zum bekannten Römertopf, der Ende der 1960er-Jahre auf den Markt kam und der sich auch noch heute großer Beliebtheit erfreut. Dieser Dampfgarer-Topf kommt in vielen Küchen zu besonderen Anlässen wie Familienfeiern oder sonstigen festlichen Gerichten zum Einsatz.

    Wann wurden die Dampfgarer elektrisch?

    Die ersten elektrischen Dampfgarer sorgten dann in den 1990er-Jahren für Aufsehen und für den flächendeckenden Durchbruch dieser besonderen asiatischen Kochkunst insbesondere in europäischen Haushalten. Der Clou dieser Geräte lag und liegt in den stapelbaren Dampfkörben, die ein gleichzeitiges Zubereiten von Fleisch, Gemüse und weiteren Beilagen wie Reis oder Kartoffeln möglich machen. Sogar die Zubereitung von Spargel ist möglich.

     

    Häufige gestellte Fragen zu Dampfgarer

    Wo Geräte zum Dampfgaren kaufen?

    Dampfgarer sind inzwischen in allen gut sortierten Elektrofachmärkten erhältlich und natürlich auch über das Internet bequem zu bestellen. Bei Amazon dauert die Lieferung maximal eine Woche, in der Regel hast du dein bestelltes Gerät schon deutlich früher. Die meisten Anbieter verlangen auch keinen Aufpreis für den Versand der Produkte.

    Wir weisen darauf hin, dass alle analysierten Geräte das Basisniveau des Dampfgarens erfüllen. Die einen legen Wert auf Design und Technik, bieten entsprechend übersichtliche Displays, die anderen sind eher klassisch orientiert und bieten dafür eine solide Verarbeitung.

    Wie funktioniert ein Dampfgargerät?

    Dampfgaren ist modern und beliebt. Man findet den Dampfgarer inzwischen in vielen Haushalten. Es ist auch zu bequem. Immerhin arbeitet das Gerät nur mit Dampf. Wasser wird erhitzt und gart die Mahlzeiten. Man braucht kein Fett und muss den Herd nur noch selten nutzen. Das Wasser zieht durch die Speisen, wird diese erwärmen und garen. Das Ganze geht recht schnell und sorgt für gesunde Mahlzeiten. 

    Was kann man alles mit Dampf garen?

    Der Dampfgarer wird heute in vielen Haushalten verwendet. Mit ihm kann man Fisch, Fleisch und Gemüse garen. Sogar Beilagen wie Reis, Nudeln und Kartoffeln können in dem Dampf-Garer zubereitet werden. Wer plant, mit dem Dampfgarer viel zu kochen und dadurch den Herd zu ersetzen, sollte sich am besten für ein Gerät mit mehreren Etagen entscheiden. So kann Reis in einer Etage gegart werden, während auf einer anderen Etage das Gemüse gart. Auf einer anderen Ebene kann das Putenfleisch zubereitet werden, Sogar Fisch kann parallel auf einer weiteren Ebene gegart werden.

    Wie dampfgaren ohne Gerät?

    Das Dampfgaren ohne Dampfgarer ist recht umständlich. Man kann einen Einsatz für den Topf kaufen und dann so garen. Allerdings bräuchte man für jeden Topf einen Einsatz, um zeitgleich Gemüse, Kartoffeln und Fleisch zubereiten zu können. Mit dem Dampfgarer ist dies natürlich um einiges leichter. Ebenso könnte man im Backofen dünsten, indem man einen Bratschlaucheinsetzt. Aber auch hier ist die Sache nicht so einfach, denn der Backofen hat nur eine geringe Menge an Platz und alles schmeckt aus dem Bratschlauch auch nicht.

    Eine weitere Möglichkeit wäre der Kauf von einem Einsatz für die Mikrowelle. Nutzer haben aber schon mitgeteilt, dass diese Version nicht so vielversprechend wie ein richtiger Dampf-Garer ist. Dazu kommt: Ein normaler Dampfgarer ist schon ab 49 Euro zu bekommen und selbst hochwertige Geräte liegen mit dem Preis nur knapp über 100 Euro, so dass sich der Kauf auf jeden Fall lohnt.

    Für den Herd bietet sich der Dampfkochtopf an, wo unten meist das Wasser erhitzt wird und in dem oberen Topf dann gegart wird. Dazu bietet sich zum Beispiel der Silt Topf an.

    Was kann man garen?

    Die Geräte sind multifunktional aufgebaut. Das bedeutet, man kann nahezu jedes Nahrungsmittel darin zubereiten. Nur wer sein Fleisch mit einer Kruste bevorzugt, sollte es vor dem Nachgaren im Dämpfer anbraten. Für Saucen eignet sich auch eher die klassische Zubereitung in einem Topf.

    Es gibt heutzutage eine so große Auswahl an verschiedenen Dampfgar-Geräten, die es sogar ermöglichen ein Hähnchen zuzubereiten oder Brot zu backen.

    Wie funktioniert ein Dämpfer mit Sieb?

    Das Dampf-garen mit dem Sieb ist wohl die günstigste Variante zu garen. Man nutzt einen Topf, hängt darin das Sieb ein, welches aber nicht mit dem Wasser in Kontakt kommt. Es gibt ein spezielles Sieb für das Dampfgaren im Topf, aber oft reicht das Sieb aus, welches man schon im Haushalt hat.

    Kann man mit Dampf garen auf dem Herd?

    Ja das geht. Entweder nutzt man dafür einen Schnellkochtopf oder kauft sich einen Bambus Einsatz. Ebenso kann man mit dem Sieb auf dem Herd dampfgaren. Leichter wäre es allerdings mit einem ganz normalen Dampfgarer, der schon recht kostengünstig geboten wird.

    Der Dampfkochtopf ist eine weitere Alternative, nicht gerade günstig, aber dafür kann er auch als normaler Topf eingesetzt werden. Der rostfreie Edelstahl Dampftopf kann auch in der Spülmaschine gereinigt werden.

    • War dieser Beitrag hilfreich? Bewerte jetzt!

    • Ja   oder   Nein
    • 20 von 27 Leser fanden diesen Artikel hilfreich
    • (Entspricht einer Bewertung von 3.7 / 5)
    Teile den Beitrag!