Tristar RK-6126 Reiskocher Test Rezension 2018

Tristar Reiskocher Test

Unglaublich günstig und durchaus brauchbar

Mit dem Tristar RK-6126 bietet sich eine Möglichkeit, günstig in die welt des professionellen Reiskochens einzusteigen. In unserem Vergleich markiert dieses Gerät einen Sonderstatus als Budget-Tipp. Denn sein größter Vorteil ist natürlich sein extrem niedriger Preis. Wer beispielsweise die asiatische Küche schätzt, und nie die Resultate mit der klassischen Quellmethode erzielen konnte, der ist bei diesem Einsteigergerät genau richtig.

Verglichen mit den anderen Geräten unseres Testberichts müssen hier zwar ein paar funktionale als auch qualitative Einbußen in Kauf genommen werden, jedoch schlägt sich dieser Kocher in seinen Grundfunktionen immernoch erstaunlich gut. Er tut einfach das, wofür er konzipiert wurde, nämlich Reis garen. Ohne viele Extras und elektronische Spielereien gart er die meisten Reissorten punktgenau. Wir fassen nun einmal die Vor- und Nachteile des Reiskochers zusammen.

Den Bestseller gibt es zu einem unglaublichen Preis von nur 25,99 € bei Amazon

Hier kaufen bei Amazon.de

Die günstige Budgetlösung

Der Reiskocher Tristar RK-6126 kann ohne weiteres zu den besseren in seiner Gewichts- und Preisklasse gezählt werden und eignet sich ideal für den Einsatz in jedem privaten Haushalt – vom alleinstehenden Junggesellen bis zur 5-köpfigen Familie zaubert dieses einfache, aber dennoch einsatztaugliche Gerät Reis in kürzester Zeit und bei geringem Aufwand.

Der Nachteil beim Kochen von Reis in einem herkömmlichen Kochtopf nach der Quellmethode ist nämlich, dass man zum einen genau die richtige Temperatur treffen muss und zum anderen exakt den richtigen Zeitpunkt erkennen muss, wann der Reis vom Herd genommen wird, um dann noch nachzuquellen. Dabei ist auch noch jede Reissorte anders – ein thailändischer Duftreis muss anders gekocht werden als ein indischer Basmati. Den besonderen Geschmack jeder Sorte auch im Kochtopf noch zu erhalten und dann noch genau die richtige Konsistenz zu treffen, ist die Kunst – und Kunst kommt von Können.

Die Features im Überblick

Vorteile

  • Geeignet für (fast) jede Reissorte
  • Genug Fassungsvermögen für kleine und mittlere Haushalte
  • recht guter Geschmack bei richtiger Handhabung
  • Sehr günstiger Anschaffungspreis
  • Antihaftbeschichtung
  • Herausnehmbarer Behälter
  • Stromsparend und damit umweltfreundlich
  • Warmhaltefunktion
  • Überhitzungsschutz

Nachteile

  • Wasser etwas schwierig zu Dosieren
  • Reis etwas klebriger als bei den höherwertigen Geräten
  • Nur für bis zu 6 Portionen geeignet
  • Im Bodenbereich kann der Reis etwas anpappen, wenn er zu lange im Reiskocher warm gehalten wird (Um dies zu verhindern, kann man den Boden mit etwas Fett einreiben)
  • Zum Anwärmen von kaltem Reis nicht geeignet

Das Reiskochgerät im Praxiseinsatz der Kunden

Mit dem Tristar Reiskocher ist diese Problematik behoben. Der RK-6126 kann eben genau auf den Punkt kochen – und dafür muss man nicht einmal daneben stehen, noch nicht einmal in der Nähe sein, eigentlich. Zwar besitzt er keinen Timer und keine sensorisch gesteuerte Temperaturregulierung, dennoch kann er mit etwas Übung ebenfalls lockeren und bissfest gegarten Reis produzieren. Wichtig ist, dass man hier genau auf die Mengenangaben und das Verhältnis von Reis zu Wasser achten muss. Dies wird allerdings in der Bedienungsanleitung ausführlich beschrieben. Der Reiskocher erledigt den Rest.

Die Temperatur wird automatisch geregelt und der Reiskocher Tristar RK-6126 stellt sich auch automatisch ab, wenn das Wasser verkocht ist und der Quellvorgang eingeleitet werden muss.  Eine Portion Reis – eine Teetasse Reis zu zwei Tassen Wasser – lann innerhalb von immer noch akzeptablen 22 Minuten verzehrfertig gelingen laut Kundenberichten. Dabei behält der Reis sein Aroma und hat eine optimale Konsistenz. Bis man das ohne Reiskocher schafft, bedarf es einiger Übung und mehr oder weniger unbefriedigenden Versuchen.

Hier noch ein Video des Vorgängers RK-6111

Füllvermögen, Verabeitung und Pflege

Bis zu 6 Portionen können in diesem kleinen, 1 Liter fassenden Reiskocher auf einmal zubereitet werden. Selbst bei großem Hunger reicht dies also immer noch für eine 4 bis 5-köpfige Familie. Aber auch die Alleinstehenden oder Pärchen ohne Kinder werden ihre Freude am Reiskocher Tristar RK-6126 haben – gerade für die Mini-Haushalte eignet er sich perfekt. Das Schöne dabei: sollte aus Versehen oder beabsichtigt zu viel Reis gekocht werden, kann dieser ganz einfach für 1 bis 2 Tage im Kühlschrank gelagert werden.Der Topf, in dem der Reis gekocht wird, ist nämlich ohne jegliche Umstände aus dem Kocher herauszunehmen.

Außerdem ist er natürlich antihaftbeschichtet, damit der Reis sich nicht festsetzt, denn dank einer Wärmehaltefunktion kann man sich auch Zeit beim Essen lassen, bevor man Reis nachnimmt. Allerdings war in einer Kundenrezension davon die Rede, dass es dazu kommen kann, dass der Reis doch im Bodenbereich leicht anpappt, wenn er zu lange im Reiskocher gelassen wird. Trotzdem – leicht zu reinigen ist der Tristar RK-6126 dank dieser Beschichtung dennoch.

Häufige Fragen zum Reiskocher Tristar RK-6126

Frage: Wieviel Reis kann man damit maximal kochen?
Antwort: Sie können bis zu 7 Messbecher voll auf einmal kochen. Das reicht für 7-9 Personen.
Frage: Kann man auch kleine Mengen kochen?
Antwort: Selbstverständlich. Passen Sie einfach mit dem Messbecher Reismenge und Wasser entsprechend an.
Frage: Brennt der Reis an?
Antwort: Sofern Sie nach der Anleitung vorgehen brennt kein Reis an. Achten Sie darauf, den Reis vor dem Kochen mit klarem Wasser zu spülen. So wird die Stärke entfernt, die sonst am Boden braun anbrennen kann.

Fazit

Abschließend kann man sagen, dass man mit diesem sportlichen Reiskocher wirklich nichts falsch machen kann. Er fügt sich unauffällig in das Bild einer jeden Küchenzeile ein und bringt alles mit, was ein Reiskocher seines Kalibers mitbringen sollte.

Überhitzungsschutz, Warmhaltefunktion, leichte Bedienbarkeit, er ist aus solidem Edelstahl, verfügt über eine Kontrolllampe und ist dauerhaft hitzebeständig.

Wer nach einem simplen Einstiegsgerät sucht und auf besondere Reisarten und Funktionen verzichten kann, der kann auch durchaus zu so einem “Billig”-Kocher greifen. Zu einem Preis von rund 25 € kann man hier wirklich nicht viel verkehrt machen. Und hier gibt es weitere Reiskocher.

  • Autoren-Wertung
  • bewertet 3.5 Sterne
25,99
  • 70%

  • Bedienung
    Autor: 90%
  • Geschmack
    Autor: 50%
  • Funktion
    Autor: 50%
  • Preis
    Autor: 100%

Der beste Reiskocher für Einsteiger. Bei einem Preis von nur 25,99 € kann man für den Anfang nichts falsch machen. Erhältlich bei Amazon

Teile den Beitrag!