Gemüse in der Heißluftfritteuse zubereiten – So gelingts!

Frittierte Speisen sind bei der ganzen Familie beliebt und kommen daher gerne auf den Speiseplan. Mit der Verwendung erstklassiger Heißluftfritteusen kann man dafür sorgen, dass dieser Genuss auch gesund ist. Da nur sehr wenig oder gar kein Öl zum Einsatz kommt, sind die Speisen aus dieser Fritteuse wunderbar Knusprig, ohne schädlich zu sein.

Die Heißluftfritteuse eignet sich auch ausgezeichnet, um Gemüse zuzubereiten. Man kann verschiedene Gemüsearten auf eine Weise zubereiten, die der ganzen Familie zusagt. Besonders bei Kindern, die Brokkoli & Co häufig ablehnen, kann man mit dieser Zubereitungsart dazu beitragen, dass Gemüse gerne und in ausreichenden Mengen gegessen wird.

Gemüse in Heißluftfritteuse zubereiten

Gemüse kann in Heißluftfritteuse erstaunlicherweise äußerst schmackhaft zubereitet werden

Welche Gemüsearten eignen sich für die Heißluftfritteuse

Wenn es um Frittieren in der Heißluftfritteuse geht, müssen es nicht unbedingt Pommes frites oder panierte Schnitzel sein. Dieses Gerät macht es möglich, ausgezeichnete Gemüsegerichte zuzubereiten. Einige Gemüsesorten eignen sich dazu besonders gut. Dazu gehören:

  • Blumenkohl
  • Brokkoli
  • Auberginen
  • Karotten
  • Zucchini
  • Paprika
  • Tomtaten
  • Zwiebeln

Jede Gemüsesorte kann einzeln zubereitet werden. Man kann in der Heißluftfritteuse jedoch auch leckere Gemüsepfannen zubereiten, in denen verschiedene Sorten kombiniert werden. Ein solches Gericht kann sowohl als Beilage eingesetzt werden, oder auch als vegetarische Hauptmahlzeit dienen.

Die richtige Heißluftfritteuse wählen

Genauso wichtig wie die Wahl der richtigen Zutaten ist auch die Wahl des Gerätes. Man sollte sich für eine Heißluffritteuse entscheiden, die komplett ohne Fett gart. So kann man am besten für gesunde, kalorienarme Gemüsegerichte sorgen, die beispielsweise auch bei einer Diät verzehrt werden können.

Bei der Auswahl der Fritteuse ist es jedoch auch wichtig, auf das Volumen zu achten. Will man Gerichte für die ganze Familie zubereiten, sollte das Geät über eine ausreichende Kapazität verfügen. Für die Familie ist es ratsam, ein Modell mit einem Fassungsvermögen von 1,5 oder 2 Litern zu wählen.

Wer das Gemüse in der Heißluftfritteuse gerne mit Fleisch kombinieren möchte, kann ein Gerät wählen, in dem zwei separate Gerichte gleichzeitig gegart werden können. Es ist bei einer solchen Fritteuse möglich, die Gemüsepfanne auf einer Ebene zu garen, während Fleisch oder Geflügel gleichzeitig darunter frittiert werden können. So lassen sich komplette Mahlzeiten schnell und mit wenig Aufwand zusammenstellen.

Ebenfalls sollte eine Heißluftfritteuse gewählt werden, in der das Gemüse während des Garens in regelmäßigen Abständen umgewälzt wird. So kommt ein besonders gleichmäßiges Ergebnis zu Stande und das Gemüse wird von allen Seiten knusprig. Auch eine manuelle Einstellung von Temperatur und Garzeit ist vorteilhaft. So kann man das Gemüse so garen, wie es dem eigenen Geschmack entspricht. Verfügt die Heißluftfritteuse auch über eine Abschaltautomatik, so kann man sich anderen Aufgaben widmen, während das Gemüse gart und sich dann ausschaltet, wenn die Garzeit beendet ist.

Die besten Gemüse Rezepte für die Heißluftfritteuse

Eine Heißluftfritteuse ermöglicht es dem Anwender, verschiedene Gemüsegerichte zuzubereiten, mit denen man immer einmal wieder für Abwechslung auf dem Mittagstisch sorgen kann. Besonders beliebt sind bunte Gemüsepfannen, die gut schmecken und wegen ihrer Farbenvielfalt auch einen optischen Anreiz bieten. Das folgende Rezept lässt sich leicht zubereiten:

Man braucht für zwei Portionen:

  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 1 grüne Paprika
  • 1 Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 1 Teelöffel Olivenöl
  • 1 Teelöffel Meersalz
  • 1 Gehackte Blätter von einem Bund Thymian

Im ersten Arbeitsgang wird das Gemüse gewaschen, abgetrocknet und in große Würfel geschnitten. Dann wird das Gemüse mit Öl, Salz und Thymian in eine große Schüssel gegeben und kurz mariniert. Zum Garen legt man das marinierte Gemüse in den Einsatz der Heißluftfritteuse und lässt es bei 180° C für etwa 15 Minuten garen.

Diese Gemüsepfanne eignet sich ausgezeichnet als Beilage zu Fleischgerichten. Man kann sie jedoch auch in eine Hauptmahlzeit verwandeln, indem man dem gegarten Gemüse Ricotta Käse zufügt und mit Stangenweißbrot serviert.

Besonders lecker sind auch Gemüsegerichte, die paniert werden. Auf diese Weise schmecken sie einmal ganz anders sind für große und kleine Feinschmecker ein Genuss. Zu einem beliebten Rezept braucht man für vier Portionen:

  • 1 Brokkoli
  • 1 Zucchini
  • 250 Gramm Champignons
  • 150 Gramm Mehl
  • 2 Eier
  • 200 Gramm Semmelmehl
  • Salz

Zunächst wird das Gemüse gewaschen und abgetrocknet. Der Brokkoli wird in kleine Röschen zerteilt, die Zucchini in etwa einen Zentimeter breite Scheiben geschnitten und die Champignons halbiert. Dann wird das Gemüse in Mehl gewälzt und anschließen in mit Salz verquirltes Ei getaucht. Zum Schluss wälzt man das Gemüse in Semmelmehl. Dann kommt das Gemüse in den Garbehälter der Heißluftfritteuse und wird bei 185° C für etwa 10 Minuten frittiert.

Das Gemüse ist wunderbar knusprig und schmeckt besonders gut, wenn man es mit einem Dipp serviert. Sauce Tartar oder Remoulade eignen sich ausgezeichnet. Das Gericht eignet sich als elegante Beilage oder auch für ein leichtes Abendessen.

Nach Jahreszeit variieren

Es lassen sich viele verschiedene Gemüsegerichte in der Heißluftfritteuse zubereiten. Am besten lässt man sich vom Angebot des Frischen Gemüses zu jeder Jahreszeit inspirieren. So kann man stets frische Zutaten einsetzen und gleichzeitig auch beim Einkaufen von günstigen Angeboten profitieren.

Man kann das Gemüse in den meisten Geräten vollkommen ohne Öl zubereiten. Gibt man jedoch eine ganz kleine Menge Öl bei, so erzielt man leichter den typischen Geschmack von Frittiertem. Besitz man ein Gerät, das nicht mit einem Rührarm ausgestattet ist, so sollte beachtet werden, dass man das Gemüse nach der halben Garzeit wenden muss, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu garantieren.

Im Internet kann man immer wieder neue Rezeptvorschläge finden, mit denen man in der Heißluftfritteuse verschieden Gemüsearten zu leckeren Gerichten verwandeln kann. Auf diese Weise fällt es besonders leicht, die Gemüse der Saison zu benutzen. Die Angaben für die Garzeit können bei jedem Gerät ein wenig unterschiedlich sein. Darum empfiehlt es sich, die besten Kombinationen von Temperatur und Garzeit einmal selbst auszuprobieren.

Gemüsegerichte aus der Heißluftfritteuse verwandeln sich im Haushalt schnell zu einer Beilage, die man nicht mehr missen möchte. Sie sind jedoch auch als komplette Mahlzeit wunderbar geeignet. Dazu kann man sie mit Kräuterquark oder Hüttenkäse kombinieren und mit italienischem Ciabatta Brot oder auch mit Stangenweißbrot oder Vollkornbrot reichen. In jedem Falle stelle sie eine gesunde Bereicherung für den Speiseplan dar und sind eine perfekte Art, um vitaminreiches Gemüse wirklich zu genießen.

Teile den Beitrag!
  • 14. September 2018